Montag, 24 Juli 2023 18:07

Übungstag an der SFS Geretsried

geschrieben von
Übungstag an der SFS Geretsried Foto: FFWiesenthau/UttenreutherF

Anfang des Jahres hatte unsere Wehr das große Losglück und hat einen Übungstag an der Staatlichen Feuerwehrschule in Geretsried gewonnen. Natürlich haben wir unser Glück geteilt, sodass unser Kommandant die weiteren Wehren des Löschzuges 2/2 eingeladen hat.
Letzten Samstag war es dann soweit: Wir trafen uns früh morgens um 5:00 Uhr mit den Wehren aus Schlaifhausen, Mittelehrenbach und Gosberg am Gosberger Feuerwehrhaus. Zusammen im Zug machten wir uns auf den rund 250 km langen Weg ins oberbayerische Geretsried bei München. Nach knapp 4 Stunden Fahrt (natürlich mit Pause) erreichten wir gespannt die Feuerwehrschule.

. 2 Lehrkräfte bereiteten nach Rücksprache mit unseren Kommandanten verschiedene Übungen für uns vor. Aufgeteilt in 2 Gruppen (Wiesenthau u. Schlaifhausen sowie Mittelehrenbach und Gosberg) arbeiteten wir 4 Übungseinsätze aus dem Bereich Brand und technische Hilfeleistung (THL) im Übungsdorf Freistadt ab. Das Übungsdorf gab uns unterschiedliche Gegebenheiten sowie Szenarien vor, auf die unsere Führungskräfte aber auch unsere Mannschaften reagieren mussten. Gerade im Bereich THL hatten die Ausbilder passende Übungen für uns ausgesucht, die auch ohne großes technisches Gerät abgearbeitet werden konnten. Als Szenario hatten wir einen Maschinenunfall sowie eine Person unter einer Betontreppe. Ein Kellerbrand sowie ein Zimmerbrand mit Menschenrettung bildeten die Brandeinsätze. Für die Übungen standen uns nur unsere Fahrzeuge mit der vorhandenen Beladung zur Verfügung. Alle Szenarien konnten wir damit auch meistern.
Den Abschluss des Übungstages war ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Müllfahrzeug. Der komplette Löschzug wurde hier zusammen eingesetzt und arbeitete die einzelnen Bestandteile des Übungseinsatzes ab.
Gegen 17:00 Uhr war der Tag an der SFS Geretsried für uns vorbei und wir tragen die Heimreise an. Nach einem Zwischenstopp zum Abendessen erreichte der Löschzug mit seinen 29 Teilnehmern aus den 4 Wehren wieder die Heimat. Nachdem die Fahrzeuge wieder aufgerüstet wurden, meldeten wir uns wieder gegen 23:00 auf Status 2.
Die Mannschaft des Zuges war sehr gut durchgemischt, so dass von dem frisch aus der Grundausbildung kommenden Anfänger bis zum ausgebildeten Zugführer jeder etwas mitnehmen und lernen konnte. Als Fazit können wir zu recht sagen, dass sich die lange Fahrt nach Geretsried mehr als gelohnt hat. Die Chance, für so einen Ausbildungstag, bekommen Feuerwehren nicht oft und wir können jeder Wehr nur empfehlen, sich auf so einen Tag zu bewerben.
Der Tag hat unseren Löschzug weiter zusammenwachsen lassen. Führungsstrukturen sowie das Zusammenspiel der Mannschaften wurden weiter verbessert.
Am Ende möchten wir uns bei der SFS Geretsried herzlich bedanken für den hervorragenden Ausbildungstag. Ein Dank geht aber auch an die Mannschaften der 4 Wehren, die ihren Samstag hierfür geopfert haben und bei über 37 Grad geschwitzt haben.

 

Gelesen 1124 mal